Warum es keine iOS App geben wird

Leider wird es so wie es aktuell aussieht leider keine iOS App geben.

Grund dafür ist leider die absolut entwicklerunfreundlichen Regeln und Gebühren bei Apple.

  1. Apple zwingt mich "Sign in with Apple", also Anmeldungen via AppleID zuzulassen. An sich ist das natürlich möglich, allerdings benötigt man dafür die Apple Developer License für knapp 100€ im Jahr. Sollte ich diese dann irgendwann kündigen kann sich niemand mehr mit der AppleID Anmelden. Ich wäre also gezwungen diese Gebühr immer weiter zu zahlen. Ich hätte also nur die Möglicheit Apple Nutzern kein Google SignIn anzubieten.
  2.  Apple zwingt mich Apps auf OSX Geräten wie MacBooks oder iMacs zu schreiben. Alleine die Anschaffungskosten oder die Kosten einen solchen zu mieten sind mir zu hoch. Andere Möglichkeiten wie Hackintosh oder VM funktionieren meist nicht richtig und werden von Apple in der Regel nicht tolleriert.
  3. Die Vorteile welche die App bieten würde, wie z.B. dass der Bildschirm während dem Spiel nicht abgeschaltet wird oder die App auch im Hintergrund weiterläuft sind laut den AppStore-Richtlinien von Apple verboten - die App hätte also keine nennenswerten Vorteile gegenüber der PWA (Webseite von saufen.io).

Sollte sich an den Regelungen bei Apple nocheinmal etwas ändern würde ich mir das ganze natürlich nochmal anschauen. Bis dahin wird es keine iOS App geben und die Nutzer dazu angehalten die PWA über Safari zu installieren.

Quellen:

https://developer.apple.com/app-store/review/guidelines/

https://www.theverge.com/2019/6/3/18651344/wwdc-2019-apple-force-ios-developers-sign-in-third-party

Kommentare

  1. Flutter ist eine von Google entwickelte Untersprache von Dart, welche einem ermöglicht für Android und IOS gleichermaßen zu entwickeln. Dieses ist sehr zuverlässig, sodass ein Testen auf einer MacOS Maschine nicht zwingend notwendig ist.
    Allerdings kommt man nicht an den Dev-Gebühren von Apple vorbei.
    Man müsste nur überlegen, ob sich das mit In-App Käufen vielleicht rentieren würde.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Erste Screenshots zum neuen Design